Feedback

 nach dem Tao Training und Kreativer Gestaltarbeit:

Hallo Sabine, heute möchte ich meine Zeit nutzen, um dir einmal DANKE zu sagen. Rückblickend weiß ich gar nicht mehr genau, wann du angefangen hast, mit mir zu arbeiten. Es war jedenfalls die Akupressur, die bei uns am Anfang stand. Schnell hatte ich Vertrauen, was wir dann mit dem Tao-Training vertieften. Ich spürte schnell, dass es mir gut tut, auch wenn es teilweise schmerzhaft und ungewohnt war.

Mein Empfinden für meinen Körper bekam eine neue Dimension oder besser neue Dimensionen.

Rückblickend bin ich super dankbar für das, was ich dabei alles erlebt habe. Danach war bei mir länger Pause, bis es mir wieder schlechter ging. Der Körperarbeit Montags [Kreative Gestaltarbeit], sah ich anfangs wirklich mit gemischten Gefühlen entgegen. Aber nach dem vierten oder fünften Mal merkte ich auch da, dass es mir wirklich gut tat.

Ich habe erkannt, dass in mir etwas fließen kann.

Heute nun, hier in meiner Reha, habe ich zum ersten Mal Taiji gehabt. Ich habe immer gedacht, was für ein Sport mag es sein. Geht es darum, die komplette Form gut zusammen zu bekommen?

Ich habe erkannt, dass ich nicht abliefern muss, sondern dass ich das für mich mache, einfach und mit Leichtigkeit in mir ruhe und fließe. 😃

Ich bin gespannt, was noch alles auf mich zukommt, aber bin gerne bereit, es aufzunehmen. Dazu hast du zu einem großen Teil beigetragen. DANKESCHÖN für deine Arbeit in den letzten Jahren mit mir!

Ingo😉

 während des Tao Trainings:

Liebe Sabine, fantastisch fühle ich mich heute! Energievoll und beweglich, und das nach einer wunderbar ruhigen Nacht. Das wollte ich doch mal kurz rückmelden. Du vollbringst wirklich Wunder!

Gabriele

Liebe Sabine,
als ich das Tao-Training bei dir begann, hatte ich keine Idee von den vielen Facetten der Behandlung. Über die tiefgreifende Wirkung ist an dieser Stelle schon Einiges gesagt worden. Und jede Behandlung überrascht aufs Neue: Heute war das Gesicht “dran”. Im Anschluß daran fühlte ich mich nicht nur weniger angespannt und in meiner Mimik eingefahren, sondern: Als ich nach Hause kam, fragte mein Mann, ob ich bei der Kosmetikerin gewesen sei. Mein Blick sei so offen und wach und die Haut glatt!!!!  Unfassbar: MEIN Mann, dem  sonst nie was auffällt….. Also Sabine: Du bist eine Zauberin! Und natürlich freut es “frau”, wenn deine Arbeit nicht nur innerlich “wach” macht, sondern sogar nach außen sichtbar wird!

Gabriele

zum Taijiquan – Lehrertreffen:

Hallo Peter und Sabine,
ein Votum und Diskussionsbeitrag unter den noch frischen Eindrücken aus dem vergangenen Jahrestreffen, das mir (auch in der Kombination mit dem Abschluss zur Langstockform) sehr gut gefallen hat: unter dem Aspekt der Logik in der Reihe “Theorie & Praxis zur Anatomie der im Taijiquan besonders beanspruchten Gelenke und Muskeln” plädiere ich für “Knie und Fuß”.
Wir kämen damit zum Prinzip “the base is moving the body” und zu den Aspekten Verwurzelung, Durchlässigkeit, Stabilität, Beweglichkeit, Sinken, Verbindung (insbes. Steuerung der Bewegung über das Becken).
Außerdem wären flankierende bzw. erweiternde Verknüpfungen zu anderen Themen / Aspekten in Theorie und Praxis denkbar, z.B.
– Meridiane / Energiearbeit / Fußreflexzonen / Faszien
– Fußgymnastik, Beinachsentraining, Kräftigung der Beine
– immer denkbar: Bezüge zur Arbeit von Epi
Grundsätzlich:
Ich finde es gut, wenn sich das Jahrestreffen von einem eher offenen klassischen Korrekturwochenende mit einem zusätzlichem Theorieteil “Anatomie” zu einer stärker integrierten Veranstaltung mit einer jeweils inhaltlich übergreifenden Ausrichtung weiterentwickelt. Sehr bewährt hat sich aus meiner Sicht in diesem Jahr die Aufteilung der Theorie in mehrere zeitlich verteilte Blöcke mit korrespondierenden Praxisteilen (z.B. Iliopsoas : Aktivierung / Spüren / Dehnen / Gehen). Es bietet sich ggf. an, auch die Korrektur bei den verschiedenen Formen gezielt unter den entsprechenden inhaltlichen Schwerpunkt zu stellen. Ziel: Verbesserung Form-Praxis in Verbindung mit einer Vertiefung des Hintergrundwissens in den Bereichen Anatomie, Energie, Heilgymnastik. Dabei sollte aus meiner Sicht der Workshopcharakter des Jahrestreffens beibehalten werden.
Das hat doch “Hand und Fuß”, oder?

Reinhard

nach dem Tao Training:

Liebe Sabine,
nach 3 Monaten inspirierender Arbeit mit dir, möchte ich dir von ganzem Herzen für deine einfühlsame, zugewandte und professionelle Arbeit während des Tao Training danken.
Diese Zeit hat mich mir selbst so viel näher gebracht und in vieler Hinsicht meinen Körper, mein Herz und meine Seele befreit.
Tiefsitzende Blockaden und Spannungen haben sich nachhaltig aufgelöst. Ich habe mich in jedem Moment sicher und angenommen gefühlt. Entspannung und ein Gefühl von durchströmt sein, nicht nur auf körperlicher, sondern auch auf seelischer Ebene berührt worden zu sein, nahm mit jeder Sitzung zu. Nicht jede Sitzung war ein Spaziergang und doch war jede einzelne Sitzung mit dem Gefühl von freier, weiter, fließender gekrönt. Du hast mich vorsichtig und weise durch einen Prozess der körperlichen, energetischen und spirituellen Entfaltung geführt. Und neben all der Intensität und Tiefe war es herrlich, oft auch herzerfrischend zu lachen.
Liebe Sabine, die Arbeit die du machst, ist nicht nur körperlicher Art- sie ist heilige Arbeit. DANKE!

Kathrin

Liebe Sabine, Du hast mich sehr gut aufgenommen und mir immer das Gefühl gegeben, dass Du 100% tig in den Sitzungen für mich da bist. Du strahlst eine hohe Seriosität, Geduld und Kompetenz aus und stellst Dich super auf Dein Gegenüber ein. Im nachhinein hätte ich manchmal gerne vorher mehr darüber erfahren, was die Behandlung jeweils bewirkt und was die nächsten Schritte sind. Aber, vielleicht war es auch gut, es nicht zu wissen um nicht “voreingenommen” zu sein und die Erwartungshaltung in Zaum zu halten. Ich bin halt ungeduldig und das hast Du vielleicht gemerkt. Ich kann dich Jedem weiter empfehlen. Und das ist sicherlich das beste Feedback

Silke

zu Mach Dich knackig! und Taijiquan wöchentlicher Kurs:

Liebe Sabine,
ich möchte mich bei dir bedanken für die vielen Jahre, in denen du mir Taiji näher gebracht hast und noch weiterhin näher bringst. Seit einiger Zeit schwitzen wir auch gemeinsam beim Power Qi [Mach Dich knackig!].
Mein Leben hat sich seitdem dahingehend verändert, dass ich mehr in mir ruhe, ausgeglichener und entspannter bin.
Du bist zu jeder Zeit hochmotiviert, dir ist keine Frage zu viel.
Für mich ist es eine Bereicherung, dich zu kennen und mit dir zu arbeiten. Ich danke dir sehr!

Susi