FRAUENZEIT Hormon-Yoga und noch viel mehr

FRAUENZEIT ist Deine Chance, nicht nur Deine hormonelle Balance zu erhalten oder wieder herzustellen, sondern auch Dein ganz persönliches Gleichgewicht zu finden zwischen Aktivität, Leistungsstreben, Powerfrauen-Dasein auf der einen (der Yang-) Seite und andererseits zu lernen, im Inneren zu ruhen, Dein Inneres zu beseelen und damit Deine weiblichen Wurzeln zu stärken (Yin).

Mit vielseitigen Übungen aus dem Hormon-Yoga, dem Qigong der inneren Alchemie der Frau, Akupressur sowie Reflexionen, Austausch und Impulsen zum Thema Weiblichkeit biete ich Dir einen Initial-Wochenend-Workshop und über ein halbes Jahr verteilt drei halbe Samstage, um Dich bei Deinen ersten Schritten auf diesem neuen Weg zu begleiten.

Dem voraus geht ein kostenloser unverbindlicher Informationsabend, zu dem ich Dich um eine schriftliche Anmeldung bitte. An diesem Abend werden wir uns kennenlernen und schon in das Thema einführen. Ich erläutere die Wirkungen der wichtigsten Hormone im weiblichen Körper und welche Folgen der Rückgang ihrer Bildung haben kann.

Das Hormonyoga und das gesamte FRAUENZEIT-Seminar ist nicht nur für Frauen in den Wechseljahren geeignet, sondern auch für jüngere Frauen, die einen bislang unerfüllten Kinderwunsch hegen, denn durch die energetische Aktivierung Deines Schoßraumes sowie die bewusste Besinnung auf Deine empfängliche Yin-Seite kannst Du Dich optimal auf das Geschenk einer Befruchtung vorbereiten.

Solltest Du nach dem Infoabend kein Interesse an der Teilnahme am Kurs haben oder falls ich Dir aus medizinischen Gründen davon abraten muss, entstehen Dir keinerlei Kosten.

Weiblichkeit Wechseljahre Wohlbefinden

Ein Wochenend-Workshop und drei Samstage

Termine 2022 und 2023

  • Mi 23.11. 2022 von 18.00 – ca. 19.30 Uhr kostenloser unverbindlicher Infoabend und dann:
  • Sa 21.01. von 9.30 – 17.30 Uhr + So 22.01. von 10.00 – 13.00 Uhr sowie
  • Sa 04.02. von 11.00 – 14.30 Uhr
  • Sa 22.04. von 11.00 – 14.30 Uhr
  • Sa 03.06. von 11.00 – 14.30 Uhr

Honorar: 380,-€ für das Gesamtpaket

Inhalt des Kurses

Wesentliches Merkmal der weiblichen Wechseljahre ist die veränderte Hormonproduktion, besonders der Rückgang des Östrogens. Dies hat meist Symptome wie z.B. Hitzewallungen, trockener werdende Haut und Schleimhäute, Gefühlsschwankungen, depressive Verstimmung, Schlafstörungen etc. zur Folge.

Mit regelmäßig durchgeführtem Hormon-Yoga lassen sich diese Symptome in den meisten Fällen deutlich mindern oder sogar zum Verschwinden bringen, weil es durch Atem- und Energielenkung dazu führt, dass die Hormondrüsen die Herstellung ihrer Hormone wieder verstärkt aufnehmen.

Es sind keine Vorkenntnisse oder Yogaerfahrungen erforderlich.

Wir praktizieren am Wochenend-Workshop zunächst die wesentlichen Übungen nach Dinah Rodrigues. Im weiteren Verlauf können diese ergänzt oder abgewandelt werden, so dass Du die Gelegenheit bekommst, Dein individuell für Dich maßgeschneidertes Übungsprogramm zu entwickeln. Die regelmäßige Übungsdauer der Kernübungen (wenn Du sie gelernt hast) beträgt ca. 25-40 Minuten.
Da Frauen in der Lebensmitte in unserer Kultur sehr vielen Belastungen und Anforderungen ausgesetzt sind, ist ein zweites wichtiges Element dieses Kurses, diese Gegebenheiten zu reflektieren und einen persönlichen Weg zu entwickeln, wie die FRAUENZEIT in den individuellen Alltag übertragen und darin zu einem festen Bestandteil werden kann. Denn nur durch regelmäßige Praxis kann frau ihr Hormonsystem und damit ihr Wohlbefinden langfristig harmonisieren und stabilisieren.
Um Dich darin zu unterstützen, treffen wir uns ein halbes Jahr lang alle paar Wochen zu einem Samstagsworkshop wieder, den wir nutzen, um Erfahrungen auszutauschen, Fragen zu klären, das Training zu wiederholen und um weitere/ alternative Übungen zu ergänzen oder auch etwas wegzulassen. Wir nehmen uns hier Zeit und Raum, einander zuzuhören und achtsam für die eigenen Bedürfnisse zu werden.
Du benötigst nichts weiter als bewegungsfreundliche Kleidung, eine gemütliche Yogamatte und etwas Mut!
Ich biete Dir am Mittwoch, den 23.11.22 um 18.00 Uhr (bis ca.19.30 Uhr) einen kostenlosen unverbindlichen Infoabend an, an dem wir uns zunächst einmal persönlich kennenlernen und weitere Informationen über die FRAUENZEIT und ob dieser Kurs für Dich geeignet ist, austauschen.

Bitte melde Dich hierzu schriftlich per Post oder per E-Mail mit Angabe Deines Namens, Deiner Anschrift, Telefonnummer, E-Mail, Geburtsjahr und Deiner speziellen Interessen oder Fragen im Hinblick auf die FRAUENZEIT an:

Sabine Wolfrum, Domblick 17,  51381 Leverkusen ♥ sabine@taiji-wolfrum.de ♥ 02171 / 50 15 888

Wozu Hormon-Yoga und Qigong-Übungen „zur Wiederkehr des Frühlings“?????

Je nachdem in welcher Lebensphase und biologischem Alter Du Dich befindest, kann für Dich der Erhalt oder die Wiedererlangung einer regelmäßigen Menstruation (ohne Hormoneinnahme) – und damit der Erhalt Deiner Fruchtbarkeit, z.B. bei bislang unerfülltem Kinderwunsch – von Bedeutung sein.

In der Prä-/Menopause kann es darum gehen, dass Du Deine Wechseljahressymptome verringert bis aufgelöst bekommst oder sie gar nicht erst auftreten, weil es Dir gelingt, Dir regelmäßig eine halbe Stunde FRAUENZEIT in Deinen Alltag einzubauen und dafür ein paar andere Aufgaben zu deligieren oder liegen zu lassen (mit gutem Gewissen!!!). Indem Du diese besondere Zeitspanne in Deinem Leben wertzuschätzen lernst, wirst Du beginnen, sie zu genießen und kannst ihr möglicherweise einen neuen und tieferen Sinn geben!

Wenn Du Dich in der Postmenopause befindest, wird Deine Menstruation natürlich nicht zurückkehren, trotzdem kann es aber sein, dass sowohl die körperlichen Übungen (z.B. als Schutz vor fortgeschrittener Osteoporose, sowie auch zum Erhalt Deiner Gelenkigkeit und Schmerzfreiheit), als auch die Gesprächseinheiten für Dich interessant sind, weil noch etwas in Dir der Heilung Deiner Weiblichkeit bedarf und es Dir gut tut, Teil dieses schönen Frauenkreises zu sein.

Frauen jeden Alters sind herzlich willkommen!

Nur wenn deine Weiblichkeit wieder deine Heimat wird, kannst du aus ihr Kraft, Liebe und Weisheit schöpfen. Diese weiblichen Schätze ermöglichen es dir, deine Lebensaufgabe wirkungsvoll und voller Lust wahrzunehmen.(……) Je mehr du dich mit dir abgibst, umso mehr kannst du dir und deiner inneren Kraft und Intuition vertrauen. Das Wesentliche ist, dass du als unabhängige, glückliche Frau ganz natürlich deinen heilenden weiblichen Beitrag zum Ganzen leisten kannst, weil du mit deiner inneren Heimat verbunden bist. Wenn nicht du jetzt, wer dann wann?

Maitreyi D. Piontek. Weibliches Manifest. Entdecke deine authentische und lustvolle Spiritualität, s.112f

Wenn wir unsere Hormon-Produktion (vor allem derjenigen in den Eierstöcken, Nebennieren, Schilddrüse, Nebenschilddrüse und Hypophyse) nicht allzu sehr absinken lassen, hat das viele positive Wirkungen:

  • für unsere Schönheit ( weiche Haut und Gesichtszüge, glänzende Haare, schöner Busen, weibliche Ausstrahlung)
  • für unsere Sexualität (Lust auf Sex und Zärtlichkeit, sowohl wichtig für unsere Liebesbeziehungen als auch als wichtige Energiequelle für die Transformation von Qi durch alle Chakren!)
  • für unsere Gesundheit ( hormonelles Gleichgewicht hat z.B. Einfluss auf Knochendichte und Psyche!, den Energiehaushalt (Essen, Gewicht, Bewegungsdrang), gesunden erholsamen Schlaf, eine Balance zwischen der Antriebskraft, Wichtiges anzupacken und sich auch Pausen zu gönnen!)

Die Übungen in diesem Workshop sind aufeinander so abgestimmt, dass sie ein harmonisches  Zusammenspiel unserer Hormone begünstigen.

Frauenmantel

Dinah Rodrigues schreibt in ihrem Buch „Hormon-Yoga“ (S. 57) über die Zielsetzung der hormonellen Yoga-Therapie:
„…Hormon-Yoga bearbeitet den Organismus als Ganzes und wirkt dabei auf verschiedenen Ebenen.

Wirkung auf physischer Ebene:
Kräftigung der Muskulatur
Haltungskorrektur
Erhöhung der Flexibilität und Bewegungsfreiheit
Körpermodellierung
Kräftigung der Knochen

Wirkung auf physiologischer Ebene:
Aktivierung der Hormonerzeugung und folglich
Verringerung der Intensität der Wechseljahrsymptome
Vorbeugung gegen Krankheiten , die durch den Hormonrückgang verursacht werden
Harmonisierung der Funktionen des Organismus im Ganzen

Wirkung auf psychischer Ebene:
Bekämpfung von Stress, Depressionen und Schlaflosigkeit und anderen häufigen Problemen in den Wechseljahren

Wirkung auf energetischer Ebene:
Aktivierung der individuellen Energie (Chakras)
Verbesserung der Aufnahme und Verteilung des Prana
Revitalisierung der für die Hormonerzeugung verantwortlichen Organe
Steigerung der Vitalität und des Wohlbefindens“

Diese Wirkungen kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen, denn ich habe das Hormonyoga seit einiger Zeit in mein tägliches Übungsprogramm integriert .

Auf dieser feinen Stufe der energetischen Arbeit für das Wohlbefinden und gute Funktionieren des Körpers mithilfe des Atems und der Qi-Lenkung verschwimmt die Grenze zwischen Yoga und Qigong.