Frauen-Qi

Frauen-Qi  –   Energie-Aktivierung und -Ausgleich für Frauen in den Wechseljahren

 

In diesem Workshop wirst Du Übungen aus dem Yoga und Qigong kennenlernen, die Dir helfen, Dein hormonelles Gleichgewicht zu halten oder dessen Wiederherstellung so weit anzuregen, dass Du die kostbare Zeit des Neuorientierens als angenehm und Deinen Körper als wertvolles schönes Zuhause erleben kannst.

In gemütlicher entspannter Atmosphäre nehmen wir uns die Zeit, eine Abfolge von Übungen gründlich einzuüben, die am Ende ein tägliches Übungspensum von etwa einer halben Stunde darstellen, das Du dann zuhause für Dich weiterüben kannst.

Ich ergänze diese Übungen um ein paar hilfreiche Akupressurpunkte, die bei diversen klimakteriellen Beschwerden lindernd wirken. Außerdem biete ich Dir weiterführende Literatur zum Stöbern an.

Bitte bringe bequeme Kleidung, dicke Socken, eine Decke und eine gesunde Kleinigkeit für ein gemeinsames Mittagsbuffet mit.

Für verschiedene Tees, Säfte, Reis und Gemüsebrühe sorge ich.

Wenn Du Medikamente nimmst, die in Deinen Hormonhaushalt eingreifen, kläre bitte vorher mit deinem Arzt/Ärztin ab, ob Du Hormonyoga betreiben darfst.

In Vorfreude erwarte ich Deine Anfrage per Telefon ( 02171 / 50 15 888 ), persönlich oder per E-Mail: sabine@taiji-wolfrum.de

Wozu Hormon-Yoga und Qigong-Übungen “zur Wiederkehr des Frühlings”?????

Es geht in meinen Augen nicht so sehr um den Erhalt oder die Wiedererlangung einer regelmäßigen Menstruation – und damit dem Erhalt der Fruchtbarkeit – sondern vielmehr darum, die kommenden Jahre für uns selbst fruchtbar nutzen zu können, weil wir uns in unserer Haut wohl fühlen!

Wenn wir unsere Hormon-Produktion (vor allem derjenigen in den Eierstöcken, Schilddrüse, Nebennieren und Hypophyse) nicht allzu sehr absinken lassen, hat das viele positive Wirkungen:

  • für unsere Schönheit ( weiche Haut und Gesichtszüge, glänzende Haare, schöner Busen, weibliche Ausstrahlung)
  • für unsere Sexualität (Lust auf Sex und Zärtlichkeit, sowohl wichtig für unsere Liebesbeziehungen als auch als wichtige Energiequelle für die Transformation von Qi durch alle Chakren!)
  • für unsere Gesundheit ( hormonelles Gleichgewicht hat z.B. Einfluss auf Knochendichte und Psyche!, den Energiehaushalt (Essen, Gewicht, Bewegungsdrang), gesunden erholsamen Schlaf, eine Balance zwischen der Antriebskraft, Wichtiges anzupacken und sich auch Pausen zu gönnen!)

Die Übungen in diesem Workshop sind aufeinander so abgestimmt, dass sie ein harmonisches  Zusammenspiel unserer Hormone begünstigen.

 Frauenmantel

Dinah Rodrigues schreibt in ihrem Buch “Hormon-Yoga” (S. 57) über die Zielsetzung der hormonellen Yoga-Therapie:
“…Hormon-Yoga bearbeitet den Organismus als Ganzes und wirkt dabei auf verschiedenen Ebenen.

Wirkung auf physischer Ebene:
Kräftigung der Muskulatur
Haltungskorrektur
Erhöhung der Flexibilität und Bewegungsfreiheit
Körpermodellierung
Kräftigung der Knochen

Wirkung auf physiologischer Ebene:
Aktivierung der Hormonerzeugung und folglich
Verringerung der Intensität der Wechseljahrsymptome
Vorbeugung gegen Krankheiten , die durch den Hormonrückgang verursacht werden
Harmonisierung der Funktionen des Organismus im Ganzen

Wirkung auf psychischer Ebene:
Bekämpfung von Stress, Depressionen und Schlaflosigkeit und anderen häufigen Problemen in den Wechseljahren

Wirkung auf energetischer Ebene:
Aktivierung der individuellen Energie (Chakras)
Verbesserung der Aufnahme und Verteilung des Prana
Revitalisierung der für die Hormonerzeugung verantwortlichen Organe
Steigerung der Vitalität und des Wohlbefindens”

Diese Wirkungen kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen, weshalb ich das Hormonyoga seit einiger Zeit in mein tägliches Übungsprogramm  integriert habe.

Auf dieser feinen Stufe der energetischen Arbeit für das Wohlbefinden und gute Funktionieren des Körpers mithilfe des Atems und der Qi-Lenkung verschwimmt die Grenze zwischen Yoga und Qigong.

Dieser Workshop ist durchaus für alle Frauen, egal welchen Alters, geeignet!